product

Vlad Blad - Feiner Liner II - Schwarz

EUR 333,20

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0.25 kg

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verfügbar



Art.Nr. VBlad025


5.0 von 5 Sternen

Vlad Blad - Feiner Liner II - Schwarz
Mit viel Liebe zum Detail werden die Rahmen sowie Spulen der Vlad Blad Irons von erfahrenen Tätowierern und Spezialisten für Metallbearbeitung mittels aufwendiger Verfahren per Hand verarbeitet.

  Mehr Details

5.01 Bewertung(en)

Geschrieben von Steffen B. am 01.12.2018

Top Liner

Hervorragende Maschine, schnürt wie ein Kätzchen, und sogar für kleinere und größere Nadelngruppen geeignet.
Ich weiß garnicht warum ich NOCH 2 Jahre gewartet habe und erst jetzt zu VLAD BLAD gewechselt bin.
Asgards Tattoos Germany sagt DANKESCHÖN für die feine Verarbeitung der Maschine.

Bewertungen Bewertung schreiben

Produktbeschreibung

Vlad Blad - Feiner Liner II - Schwarz

Vlad Blad - Feiner Liner II - Schwarz
Mit viel Liebe zum Detail werden die Rahmen sowie Spulen der Vlad Blad Irons von erfahrenen Tätowierern
und Spezialisten für Metallbearbeitung mittels aufwendiger Verfahren per Hand verarbeitet.
Das Resultat sind grundsolide Maschinen, die durch die Qualität der einzelnen Komponenten,
Zuverlässigkeit sowie kraftvolle Leistung, jedoch auch durch ihr außergewöhnliches Design bestechen.

Lebenslange Garantie auf den Rahmen und die Spulen!
1 Jahr Garantie auf die Maschine inkl. aller Teile - auch Verschleißteile wie Federn!

Gewicht: 182 Gramm
Rahmen: Stahl

Empfehlungen und Anmerkungen des Herstellers:
Nadeln: 3 - 9er
Hertz-Zahl: Mindestens 135 Hz
Voltzahl: 5 - 8 V (Maschine wurde bei 5 Volt justiert)
(Die exakten Voltzahlen können von Netzgerät zu Netzgerät variieren. Um die goldene Mitte
zu finden empfiehlt es sich, die Maschine von einer hohen Voltzahl aus langsam zu drosseln.)

Geeignete Stilrichtungen: Dotwork, Linieren, Schriftzüge, Realistik, Neo-Traditional

Beim Reinigen der Maschinen bitte ausschließlich Alkohol bzw. Desinfektionsmittel verwenden.
Beim Reinigen der Maschinen mit Wasser droht Rostgefahr!


Back to Top