Neu bei Tattoosafe: Minimal Ethic Sustainable Tattoo Supply

Neu bei Tattoosafe: Minimal Ethic Sustainable Tattoo Supply

In diesem Blog möchten wir Dir fünf Produkte unseres neuen Partners Minimal Ethic Sustainable Tattoo Supply vorstellen, die umweltbewusste Tätowierer*innen mit sehr gutem Gewissen verwenden können. Stellen wir uns dem Kampf! Krempeln wir die Ärmel hoch, denn wir haben gemeinsam zu tun! Gehen wir zusammen gegen den hemmungslosen Einsatz von fossilen Brennstoffen vor! Beginnen wir mit den Verbrauchsmaterialien, die tagtäglich im Tattoostudio anfallen! Denn diese müssen heute nicht mehr aus Plastikmaterialien sein, welche Schritt für Schritt zur Vermüllung unseres Planeten beitragen! So lautet die Botschaft, die Minimal Ethic an uns alle richtet. Gleich auf den ersten Blick fällt die extravagant gestaltete Verpackung der Station- und Tattooliegen-Abdeckungen, Clipcord Sleeves, Bottle Cover und Rasierer von Minimal Ethic auf: Der an magische Symbole erinnernde Schriftzug „Minimal Ethic“ ist gerahmt von einem floralen Design. Dieses schöne Ornament verweist darauf, dass dieses Tattoo-Equipment auf 100 % pflanzlicher Basis hergestellt ist. Also nicht, wie vergleichbare Kunststoffprodukte, aus fossilen Brennstoffen wie Erdöl. Entsprechend sind alle Minimal Ethic-Produkte auch hundertprozentig kompostierbar. Und die attraktive Verpackung besteht selbstverständlich aus schlichtem braunem Altpapier, ohne Schickimickis wie Glanzfolienbeschichtung oder eine zusätzliche Umverpackung aus Plastikfolie. Und was steckt drin?

Eco-Clipcord-Sleeve

Minimal Ethic Eco Clipcord Sleeve

  • Größe: 5 cm x 80 cm
  • Farbe: schwarz
  • Anzahl: 125 Stück pro Karton
  • auf pflanzlicher Basis hergestellt
  • 100 % kompostierbar

Zum Shop!

 eco-station-cover

Minimal Ethic Eco Station Cover

  • Größe: 80 cm x 60 cm
  • Farbe: schwarz
  • Anzahl: 30 Stück pro Karton
  • auf pflanzlicher Basis hergestellt
  • 100 % kompostierbar

Zum Shop!

 Eco-Bed-Cover

Minimal Ethic Eco Bed Cover

  • Größe: 200 cm x 80 cm
  • Farbe: schwarz
  • Anzahl: 10 Stück pro Karton
  • auf pflanzlicher Basis hergestellt
  • 100 % kompostierbar

Zum Shop!

 eco-bottle-cover

Minimal Ethic Eco Bottle Cover

  • Größe: 15 cm x 25 cm
  • Farbe: schwarz
  • Anzahl: 250 Stück pro Karton
  • auf pflanzlicher Basis hergestellt
  • 100 % kompostierbar

Zum Shop!

 razor

Minimal Ethic Eco Rasierer

  • Farbe: schwarz
  • Anzahl: 100 Stück pro Karton
  • auf pflanzlicher Basis hergestellt
  • Halterung 100 % kompostierbar
  • die Klingen können entfernt und getrennt entsorgt werden

Zum Shop!

 „Diese Rasierer schneiden sehr gut, vor allem die CO2-Emissionen“, sagt Minimal Ethic zum letztgenannten Produkt, mit dem das Unternehmen einen guten Schritt über sein Angebot an hygienischen Abdecklösungen hinausgeht.

Clean in Studio – cleanes Gewissen!

Mit solchen Produkten, die bis hin zur Verpackung aus natürlichen Materialien hergestellt sind, kannst Du ganz unmittelbar dazu beitragen, der Vermüllung unseres Planeten entgegenzuwirken – und zwar Tag für Tag, bei all den kleinen Maßnahmen, die im Studio zum Schutz vor Kreuzkontaminationen und damit zum Schutz vor Bakterien, Viren und Pilzen oder auch Chemikalien anfallen.

collage-me 

Minimiere eine weitere Schädigung unseres Klimas, so oft Du kannst! Unterstütze in allen Details Deines Tätowierer*innen-Alltags ein neues Konzept, was Rohstoffe und Entsorgung betrifft! 

Dabei helfen Dir nicht nur die neuen Einmalrasierer, Clipcord Sleeves sowie Bed-, Station- und Bottle-Cover von Minimal Ethic Sustainable Tattoo Supply, sondern auch zahlreiche weitere Produkte aus dem Tattoosafe-Angebot. Zum Beispiel die biologisch abbaubaren Machine Bags, Pen Cover, Clipcord Sleeves und Washbottle Bags von Elephant Professional Tattoo Products, die aus den Biokunststoffen Polylactid Acid (PLA) und Polybutylensuccinat (PBS) hergestellt wurden.

Teils – wie bei den Clipcord Sleeves und Washbottle Bags – kannst Du so alternativ wählen, welches Format (oder auch einfach nur welche Farbe, Schwarz oder Grün) Dir eher zusagt. Oftmals ergänzen sich die Produkte aber auch: Kombiniere die Station- und Liegenabdeckungen von Minimal Ethic und die biologisch abbaubaren Maschine Bags bzw. Pen Covers von Elephant, um maximale ökologische Verträglichkeit bei Deiner Studioausstattung zu erreichen!

Das wäre dann ein minimal ethisches Verhalten in der Tattoopraxis. 

Ethik – was ist das überhaupt?

Die Ethik an sich ist ein Teilbereich der  Philosophie, der sich mit der Unterscheidung von „gut“ und „böse“ bzw. dem „richtigen“ menschlichen Handeln in allen Lebensbereichen beschäftigt. Dabei geht es zum Beispiel um Fragen wie Menschenwürde, Toleranz, persönliche Freiheit und andere große Werte im menschlichen Zusammenleben; und heute immer dringender auch um Umweltschutz.

Erfunden wurde die Ethik wie so vieles von den alten Griechen: Der Philosoph Sokrates (469-399 v. Chr.) erhob ethische Fragen als erster zu einem zentralen Thema seiner Dialoge, und Aristoteles (384-322 v. Chr.) machte die Ethik dann – neben Biologie, Physik, Logik, Naturphilosophie, Staats-, Wissenschafts- oder Dichtungstheorie – zu einer eigenständigen wissenschaftlichen Disziplin.

 socrates-5650230-min

Sokrates / pixabay.com

Das altgriechische Wort „ethos“ bedeutet sinngemäß Brauch, Sitte oder Gewohnheit, es charakterisiert ganz allgemein die Art und Weise, wie ein Mensch sein Leben führt. Diese Lebensweise beobachtet die Ethik dann aber nicht einfach nur, sondern bewertet sie als falsch oder richtig. Und dabei werden nicht nur die konkreten Taten eines Menschen beurteilt, sondern auch das, war er damit beabsichtigt, die Gründe, die er bei seinem Tun im Hinterkopf hat.

Interessant sind vor allem die Zwickmühlen, in die man bei seinen Handlungsentscheidungen geraten kann, etwa die Frage, inwiefern wir die Interessen anderer Menschen verletzen, wenn wir unsere persönlichen Interessen vertreten. Ist uns das eigene Glück wichtiger oder sind wir bereit, Verantwortung für unsere Mitmenschen und unsere Umwelt zu tragen? 

Oder konkreter: „Möchte ich so billig wie möglich einkaufen, um mein Unternehmen möglichst effektiv und erfolgreich zu führen und so zum Bruttoinlandsprodukt beizutragen?“ Oder: „Kaufe ich Rohstoffe, die etwas teurer sind, dafür aber ökologisch vertretbar produziert wurden und daher dem Schutz unseres Planeten und seines Klimas dienen?“

Eine bis heute gut funktionierende ethische Faustregel ist der sogenannte kategorische Imperativ, der auf den deutschen Philosophen Immanuel Kant (1724-1804 n. Chr.)  zurückgeht: „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“ 

Ethischer Maßstab ist demnach Dein eigener Wille: Du selbst musst die Regeln Deines Handelns bestimmen – dabei aber immer danach beurteilen, ob sie so auch für alle anderen Menschen anwendbar sind und von ihnen befolgt werden sollten. „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg‘ auch keinem anderen zu“, so reimt ja schon der Volksmund; andere so zu behandeln, wie man selbst behandelt werden will, das ist jedoch nur ein Aspekt des Kant‘schen Imperativs. Die Regeln, nach denen wir handeln, müssen über das unmittelbare Miteinander hinaus auch auf die Allgemeinheit, die Gemeinschaft aller Menschen und letztlich auch auf das Verhältnis der Menschheit zur Welt beziehungsweise zur Natur übertragbar sein: „Was wäre, wenn alle so handeln würden?“

Dein Statement ist gefragt!

Berichte uns gern mehr über Deine persönlichen Lebensmaximen oder Dein Engagement in Sachen Umweltschutz. Schreibe einfach einen Kommentar zu diesem Beitrag, unsere Tattoosafe-Community freut sich schon sehr auf Deine Anregungen!

Wenn Du Fragen zu den hier vorgestellten Produkten von Minimal Ethic hast, dann schreib einfach eine Mail an unseren Support oder ruf uns an – wir beraten Dich sehr gerne. 

 

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.